Startseite - Abenteuer
Im Verlies der Izgûl

Meister: Arne U. Lorenz
Bereges bis Narbele 631

Nach drei Monaten Aufenthalt in Tyr erhält Jirilen von einem zwielichtigen Hargun den Hinweis auf ein verlorengegangenes Archiv des arkanen Wissens in der Wüste Kaial Al-Isid. Zudem sucht der etzelische König Gerent II. wackere Helden für eine Expedition in die Wüste Kaial Al-Isid, die nach Drachenfett suchen soll. Die Helden machen sich also nach Etzel auf. In Urgol stoßen sie bei einer Kneipenschlägerei auf den You-tang A. G. Kuang Wu, der sich der Gruppe anschließt.
Die Karawane der Helden wird von einem Smurch und später von einem Sandmoloch angegriffen und wird auseinandergerissen. Die Helden werden von einer Abordnung des bis dahin unbekannten Volkes der Kilijaraner gefunden und mit dem Auftrag betraut, sich in ein Fort des rivalisierenden Volkes der Izgûl einzuschleichen und zu sabotieren. Da Kilijaraner und Izgûl einander riechen können, konnten sie dies nicht selber tun.
Im Fort werden die Helden zunächst gefangen genommen, können aber fliehen, den Kommandanten töten und die Nahrungsmittel der Izgul vernichten. Kuang Wu kommt dabei zu Tode.
Inzwischen haben die Izgûl eine Forschungsexpedition der You-teng gefangengenommen, bei der sich auch A. G. Quian Chow, ein Bruder Kuang Wus befindet. Zusammen mit Quian Chow suchen sie nach dem verlorenen Archiv, das sich in einer Höhle befindet, die durch den Schattenwurf eines bestimmten Felsens an einem bestimmten Tag gekennzeichnet wird. Im Archiv befinden sich Schriftrollen mit dämonischen Beschwörungsformeln, die von Grangos verbrannt werden.
Annor – Das Schwert von Esper | Impressum