Startseite » Kreaturen und Völker Espers » Schalentiere
Flugkrappe


In den tropischen, mit dichten Wäldern bestandenen Gestaden vor der Ostküste Espers ist die Flugkrappe beheimatet. Diese etwa einen Fuß bis eine Elle in der Länge messende Krappe trägt einen harten rundlichen Kopfschild von silbrigblauer Färbung, durchzogen von schwarzblauen Streifen. Ein schwächer gepanzerter Hinterleib ragt aus dem Kopfschild hervor und mündet in einen breiten Fächerschwanz. Die Beine der Flugkrappe haben ihre schreitende Funktion vollends verloren. Sie ragen seitlich aus dem Körper hervor und sind mit einem Geflecht störrischer Borsten miteinander verbunden, so dass sie wie zwei Tragflächen wirken. Das einzige Beinpaar, das sowohl zum Laufen als auch zum Greifen oder als Werkzeug benutzt wird, sind die Scheren.
Die Flugkrappe lebt ein Leben zwischen den Elementen. Vornehmlich gleiten große Schwärme dieser Krappe im flachen Wasser der Küsten umher, immer auf der Jagd nach kleinen Fischen, Krebsen oder auch Algen, dann wieder – vor allem wenn sie auf der Flucht vor Raubfischen sind – schnellen die Krappen getrieben von kräftigen Stößen des Schwanzfächers an die Wasseroberfläche, breiten ihre Tragflächenbeine aus und gleiten über weite Strecken von mehreren hundert Schritt übers Wasser. Diese Schwingen lassen sich lediglich fächerförmig ausbreiten und wieder zusammenfalten. Richtig flattern wie ein Vogel kann die Krappe damit nicht, deswegen reicht es auch nur zu relativ kurzen Gleitflügen Einige Krappen landen nach ihrem Flug auf Felsvorsprüngen, andere klammern sich im Geäst von Bäumen fest. Ist die Luft rein, lässt man sich wagemutig abwärts fallen und gleitet auf den Schwingen wieder ins Wasser zurück.
Auf den Inseln Ad-il Myts veranstaltet man regelrechte Treibjagden auf die Krappen, indem man sie aus dem Wasser jagt und in Netzen fängt, die zwischen den Bäumen am Ufer gespannt sind. Ein kräftiger Hieb spaltet den Kopfschild und man erhält Zugang zu einer beachtlichen Menge zarten und saftigen Fleisches.
Mythianische Frauen benutzen die Fächerschwingen der Flugkrappen als Kopfschmuck oder bauen Handfächer daraus.
(me)

Die Kreaturen Espers:
Kriech- und SchleimgetierSchalentiereInsekten und SpinnenFischeRobben
WaleQuallen, Kraken, SeeschlangenLurcheSchlangenEchsen
DrachenVögelKodlusFledermäuse und NagetiereHunde und Marderartige
KatzenartigeBärenSchweine, Tangeln, MulleAntilopen, Gazellen, BöckeZiegen, Schafe, Rinder
IbunenDickhäuterAffenIntelligente VölkerAndere Völker, Magische und Seltsame

Annor – Das Schwert von Esper | Impressum