Startseite » Waffenkammer » Artilleriewaffen
Artilleriewaffen

Artilleriewaffen sind oftmals riesige Maschinen, die verschiedenartigste schwere Geschosse mittels Wurfarmen oder durch lange Rohre hindurch auf ihr Ziel schleudern. Vor allem werden sie bei Belagerungen eingesetzt, um stationäre Ziele wie Mauern und Tore zu zerstören, da die meisten von ihnen viel zu schwerfällig sind, um gegen Truppenverbände oder einzelne Personen wirksamen Schaden anrichten zu können.
Erst mit der Entwicklung der verhältnismäßig mobileren Feuerrohre und Donnerschlangen der shyadainimischen und garribischen Armeen, werden Artilleriewaffen auch wirkungsvoll in der Schlacht eingesetzt.
Zur Bedienung einer Artilleriewaffe bedarf es keinerlei Kampffertigkeit, vielmehr benötigt man Leute in der Geschützmannschaft, die zum Einen perfekt aufeinander eingespielt sind, um den reibungslosen Ablauf des Schießens zu gewährleisten und die zum Anderen Ahnung von der verwendeten Technik und Mechanik haben.
Der Geschützmeister benötigt die Berufsfertigkeit „Richtschütze“. Gegen diesen Wert werden die Attacken des Artilleriegeschützes gewürfelt.
(me)


Waffen:
Äxte und BeileScharfe HiebwaffenStumpfe HiebwaffenInfanteriewaffenKettenwaffen
LanzenMesser, DolcheNahkampf- und ParadewaffenPeitschenSchwerter
StabwaffenStichwaffenZweihänderBögenArmbrüste
SchleudernWurfwaffenSeilwaffenSchussrohreArtilleriewaffen
MunitionRüstungenHelmeSchilde 

Annor – Das Schwert von Esper | Impressum