Startseite » Waffenkammer » Stumpfe Hiebwaffen
Stumpfe Hiebwaffen

Stumpfe Hiebwaffen sind Waffen, die zum Zuschlagen gedacht sind, aber keine Klingen besitzen, sondern ihre Wirkung allein mittels der durch ihr Gewicht erzeugten Schlagwucht entfalten. Die Schlagteile sind rund, eckig oder auch mit Kanten, Noppen oder Dornen, allenfalls mit Stacheln versehen und haben keinerlei schneidende Wirkung. Dementsprechend sind sie auch für starke, direkte Schläge gedacht, die kaum Geschick, aber viel Kraft verlangen, um wirksam zu sein.
Diese relativ einfachen Waffen verursachen ihren Schaden hauptsächlich durch ihr Gewicht und die Kraft desjenigen, der sie führt. Sie richten schwere Prellungen und Quetschungen an, paralysieren Gliedmaßen und brechen Knochen. Es sind zudem primitive Waffen, die oft sehr leicht herzustellen und somit weit verbreitet sind. Da sie allerdings oftmals auch recht schwer sind, um ihre Wirkung entfalten zu können, sind sie eher reine Angriffswaffen, und echtes Fechten mit ihnen ist, soweit überhaupt möglich, ziemlich schwierig und erfordert große Kraft.
(me)


Waffen:
Äxte und BeileScharfe HiebwaffenStumpfe HiebwaffenInfanteriewaffenKettenwaffen
LanzenMesser, DolcheNahkampf- und ParadewaffenPeitschenSchwerter
StabwaffenStichwaffenZweihänderBögenArmbrüste
SchleudernWurfwaffenSeilwaffenSchussrohreArtilleriewaffen
MunitionRüstungenHelmeSchilde 

Annor – Das Schwert von Esper | Impressum