Startseite » Personen
Vynea Seqal
Seelenheilerin
593-635 n.L.

Eine skrupellose und wissbegierige Forscherin, die sich den Abgründen der menschlichen Seele verschrieben hat. Als Leiterin des Irrenhauses von Paras nutzte sie die ihr anvertrauten Geisteskranken zu vielfältigen Studien und Experimenten und verfasste einige Bücher über die Vererbung von Charakterzügen und Wesensmerkmalen. Ihre Thesen wurden größtenteils skeptisch aufgenommen, wenn nicht gar in Bausch und Bogen als lächerlich eingestuft, jedoch eignete sich die Sekte der Cynje Seqals Thesen an und versuchte sie umzusetzen.
Die "Saat der reinen Sünde", ein perfekter Sünder sollte geschaffen werden, der seine Sünden bereut und dadurch der Göttlichen Erlösung und Erkenntnis zuteil wird. Mit der Geburt ihrer Enkelin Celaine Verduon scheint sich dieses Vorhaben erfüllt zu haben. Ihre Pläne konnte Seqal allerdings nicht weiterverfolgen. Im Jahre 635 wurde sie gemeinsam mit ihrem Geliebten Ruthar Verduon ermordet in dessen Kontor aufgefunden.
(me)
Annor – Das Schwert von Esper | Impressum