Startseite » Personen
Yüquat F
Krasi Latallands
*486 n.L.

Der über 170 Jahre alte Krasi des latalländischen Reiches ist sehr gebrechlich, und durch seine Krankheit inzwischen derart senil geworden, daß ihn Staatsgeschäfte schon lange nicht mehr kümmern. Seine Aufgaben – die Reichsführung in militärischen Angelegenheiten und in den Außenbeziehungen, sowie die Finanzhoheit über das Reich - übernehmen seine Berater, die nicht immer nur das Wohl des Reiches in den Augen haben.
Zwar herrschte der Krasi seit nunmehr 130 Jahren sehr weise über das Land und füllte die gewaltigen, unterirdischen Schatzkammern des Palastes in Bolon bis unter das Gewölbe sehr reichhaltig, so daß das Reich in seiner besten Verfassung seit mindestens achthundert Jahren ist. Dennoch bleibt nach dieser langen Herrschaft der Wermutstropfen, daß er seinem Reich keine Nachkommen hinterließ. Wohl hatte er Zeit seiner Herrschaft genug Partner in seinem Nachtlager gehabt, doch Bastarde haben nach Latalländischer Sitte keinen Anspruch auf den Thron – und so liegt das Reich in Unsicherheit, was geschehen wird, wenn der alte Herrscher sein Leben aushaucht.
(me)
Annor – Das Schwert von Esper | Impressum