Startseite » Kreaturen und Völker Espers
Kreaturen und Völker Espers

"Lerne die Namen der Lebewesen [..]
Biber Baumeister, Rehbock Springer, Bär sucht Honig, Eber will kämpfen:
Hund ist hungrig, Hase ist furchtsam, Adler in Lüften, Rind auf der Weide
Hirsch der Geweihfürst; Habicht der Schnellste,
Schwan ist am weißeseten, Schlange am kältesten."

J.R.R. Tolkien

Vielfältig und vielerorts unerforscht ist die Tierwelt Espers. Es gibt unzählige Millionen verschiedener Tierarten und nur die wenigsten davon sind dem gewöhnlichen Bewohner Espers bekannt, geschweige denn wissenschaftlich erforscht.
Um dem Reisenden einen Eindruck, beziehungsweise eine grobe Übersicht über die Tierwelt Espers zu verschaffen, werden im folgenden überarbeitete und stark gekürzte Fassungen von Berichten berühmter esperischer Tierkundler wiedergegeben, wobei man sich hier natürlich nur auf die wichtigsten und markantesten Tierarten beschränken konnte.

Spielleiter sollten bedenken, dass die durchschnittlichen Charaktere selten Genaueres über eine bestimmte Tierart wissen können. Die Informationen dieses Werkes dienen ausschließlich der Spielleiterinformation. Natürlich sei es keinem Charakter verboten, sich Fachliteratur zu besorgen, um seinen Wissenshorizont zu erweitern.

Erläuterungen zu den Werten der Tiere:
Nach der Beschreibung des Tiers steht eine Tabelle mit den wichtigsten, nicht nur kampfrelevanten, Werten dieser Tierart:
TK: Tapferkeit (Probe mit W100, ob das Tier angreift, oder sich eher zur Flucht wendet)
AT:Der Attackewert des Tieres
PA:Der Paradewert des Tieres; Mit einer Parade ist hier vor allem das Ausweichen einer Attacke gemeint
KO:Konstitution
RS:Rüstungsschutz
TP:Trefferpunkte
GS:Höchstgeschwindigkeit in Metern pro Sekunde
AU:Ausdauer; Zeit in Sekunden, die das Tier seine Höchstgeschwindigkeit durchhalten kann
MR:Magieresistenz
AR:Abrichten; um diesen Wert sind die Abrichten-Proben erschwert, bzw. erleichtert
EP:unverbindlicher Richtwert für Erfahrungspunkte, die dem Charakter bei einem Sieg oder zumindest erfolgreich überlebten Kampf gegen dieses Tier gutgeschrieben werden können
    Bei jagbaren Tieren sind drei weitere Werte angegeben:
Beschleichen: Entfernung, in der man sich nähern kann, ohne eine Schleichen-Probe ablegen zu müssen

Flucht/Angriff: Ab dieser Entfernung bemerkt das Tier den Jäger auf jeden Fall und handelt entsprechend

Außerdem wird angegeben, wie viele Portionen Fleisch ein Exemplar dieser Gattung liefert. Eine Portion Fleisch reicht aus, um eine erwachsene Person für einen Tag zu ernähren.

Noch ein Wort zum Schluss: Tiere sollten bitte nicht nur als Staffage, Schwertfutter oder EP-Lieferanten betrachtet werden, sondern als das, was sie wirklich sind: lebendige Bestandteile einer faszinierenden Welt.

Die Kreaturen Espers:
Kriech- und SchleimgetierSchalentiereInsekten und SpinnenFischeRobben
WaleQuallen, Kraken, SeeschlangenLurcheSchlangenEchsen
DrachenVögelKodlusFledermäuse und NagetiereHunde und Marderartige
KatzenartigeBärenSchweine, Tangeln, MulleAntilopen, Gazellen, BöckeZiegen, Schafe, Rinder
IbunenDickhäuterAffenIntelligente VölkerAndere Völker, Magische und Seltsame

Annor – Das Schwert von Esper | Impressum