Startseite » Die Länder Espers
Die Länder Espers

Azork - Das Verseuchte Land Das Protektorat Kilijaran Sowol - Magisches Land Ad-il Myt - Die Feuerinseln Kal - Inseln der Schönheit Ngoga - Das Land der Mbaous Oumé Thris - Das geheimnisvolle Land Latalland - Land der Geheimen Bünde Das Krasi-Reich Ilais Das Untergegangene Reich Shahimar Tlitlatli - Das Volk der Sonne Has-Garrib - Das Schlangenreich Shya Dai Nim - Das Herz der Welt Hargun - Das Land des Annar Etzel - Das Land des Bereges Tyr - Die Stadt der Hylia Kathal - Das Land der Rose Nebrinn - Das Land des Bären Lom - Das flache Land Der Sieben-Städte-Bund - Sümpfe, Marschen, Pfeffersäcke Kalen - Am Großen Fluß Garcal-kôr - Zwischen den Meeren Gelech-kôr - Ewiges Eis Marhalstan Tanakré - Schroffe Felsen, rauher Wind Elakk - Die Brut schwärmt aus Terebis - Die Insel der Frauen Beklan - Die Rote Ebene Angos - Die Perle des Südens Zhuch - Das wilde Land Andarien - Im Zeichen der Löwen Die Dalreisteppe - Das Volk der Wächter Nen'ya - Tausend Inseln Aihlann - Das Grüne Land Rük - Die Pfeiler des Himmels Die Wälder von Telman Palanth - Düstre Burgen, weite Steppen Die Kiroadischen Inseln - Lebende Erde Die Nördlichen Urwälder
   
Um die Länder Espers zu bereisen einfach die betreffende Gegend auf der Esperkarte anklicken oder, falls man mit der Maus nicht alle Länder findet, einfach die untenstehende Tabelle verwenden.
"Du siehst Dinge und du sagst: Warum?
Aber ich träume von Dingen, die es nie gegeben hat, und ich sage: Warum nicht?"

George Bernhard Shaw

Der Kontinent Esper erstreckt sich vom Südpol bis etwa zum fünfundvierzigsten nördlichen Breitengrad des Planeten Esper. Er besteht zum größten Teil aus Wüste. Der gesamte mittlere Teil des Kontinents wird von hohen und langgezogenen Gebirgen umschlossen, die nur wenige Regenfälle in den Gebieten dahinter erlauben.
Am dichtesten besiedelt sind der Süden und die Ostküste des Kontinentes. Der nördliche Teil mit seinen undurchdringlichen Urwäldern und der wüstenhaften verseuchten Halbinsel Azork ist größtenteils unerforschtes Gebiet und beherbergt nahezu keine zivilisierten Bewohner.

Noch niemand hat Esper bisher vollständig umrundet. Dennoch existieren Karten des gesamten Kontinentes, die sich auf die Karten der Forschungsreisenden der einzelnen Völker beziehen.
Welche Länder sich jenseits der umgebenden Ozeane befinden, ist bislang nur aus Legenden bekannt. Im Osten soll am anderen Ufer des solischen Ozeans der sagenhafte Kontinent Solin liegen, von dem aus vor etwa 4.200 Jahren die Vorfahren der menschlichen Völker, die heute die Ostküsten Espers bewohnen, eingewandert sind.
Über die Länder hinter dem westlich gelegenen Damaéischen Ozeans exisitierten höchstens hoffnungsgeladene Wunschträume, Projektionen und Utopien über ein unberührtes paradiesisches und zugleich unerreichbares Land des Friedens und des Überflusses. Zuletzt brach der kôrnischer Kapitän Agočín Šuštôdjniak 634 n.L. von Ang-lóon aus nach Westen auf und entdeckte nach einigen Wochen Reise die Küste eines neuen Landes, in welchem er das sagenumwobene Damaé-kôr zu sehen glaubte.
Die Erforschung dieses neuen Landes steht erst noch bevor.

Eine größere Karte Espers (580 K, 1025x1476 pixel) gibt es hier.

Einen Quicktime VR-Film von dem gesamten Planeten Esper (495 K) gibt es hier.

Wer wissen will, wie die Karten für Esper erstellt wurden: hier gibt es ein Tutorial, in dem alles erklärt wird.

Die Länder Espers
Ad-il Myt - Die Feuerinseln Aihlann - Das Grüne Land Andarien - Im Zeichen der Löwen Angos - Die Perle des Südens
Azork - Das verseuchte Land Beskalan - Die Rote Ebene Die Dalreisteppe - Das Volk der Wächter Edcel - Das Land des Bereges
Elakk - Die Brut schwärmt aus Elíanor - Stadt unter Wasser Eraiban - Das Fahrende Volk Garčal-kôr - Zwischen den Meeren
Gelech-kôr - Ewiges Eis Hargun - Das Land des Annar Has-Garrib - Das Schlangenreich Das Krasi-Reich Ilais
Kal - Die Inseln der Schönheit Kalen - Am Großen Fluß Die Kar - Die Kinder Korreds Die Karansümpfe
Kathal - Das Land der Rose Das Protektorat Kilijaran Die Kiroadischen Inseln - Lebende Erde Latalland - Reich der geheimen Bünde
Lom - Das flache Land Marhalstan - Das Land der Schmetterlinge Nebrinn - Das Land des Bären Nen'ya - Tausend Inseln
Ngoga - Das Land der Mbaous Die Nördlichen Urwälder Oumé - Das Blutland Palanth - Düstre Burgen, weite Steppen
Rük - Die Pfeiler des Himmels Shahimar - Das Untergegangene Reich Shya Dai Nim - Das Herz der Welt Der Sieben-Städtebund - Im Sumpf des Wohlstands
Sowol - Magisches Land Tanakré - Schroffe Felsen, rauher Wind Die Wälder von Telman Terebis - Die Insel der Frauen
Thris - Das geheimnisvolle Land Tlitlatli - Das Volk der Sonne Tyr - Die Stadt der Hylia Zhuch - Das Wilde Land
Annor – Das Schwert von Esper | Impressum